Thomas Claviez

Mit zwölf entdeckte Thomas die Gitarre; mit 15 Johnny Winter. Seitdem ist er auf der Suche nach dem Blues. E-Gitarre, Slide-Gitarre, Blues Harp, Gesang: All das hat er mit einigen Bands – Stielbruch (Tiengen), Big Trouble (Konstanz), Satellite Boys und Badwater (Berlin) und Psyncopaths (Bern) gespielt. Wenn es noch irgend etwas gebräucht hätte, dann war es eine Jam-Session mit der Buddy Guy Blues Band im legendären ‘Checkers Club’ in Chicago 1985. «Blues is not a kind of music; it’s an attitude.» Er liebt es rauh, geradeaus – er ist eine Rampensau. Seine Einflüsse: Der schon genannte Johnny Winter, Stevie Ray Vaughan, Eric Clapton und Angus Young. Let’er roll…